Über Rechtsanwalt Daniel Lehnert

Werdegang eines nicht so typischen Juristen, Sozialisierung eines Rebellen

Aufgewachsen in Frankfurt Main (Hessen/ BRD) und South Carolina (Südstaaten/ USA) zog es Rechtsanwalt Daniel Lehnert nach erfolgreichem Jurastudium an der Goethe Universität 2006 zur Assistenz nach New York City/USA.

Hier – in der Mutterstadt von freiem Handel und Wirtschaft – lernte er 2007 in der international tätigen Wirtschaftskanzlei Weingrad & Weingard LLP lösungsorientiertes Handeln von der Mandatsannahme über den Streit bei Gericht bis hin zur knallharten Durchsetzung der Mandatsinteressen am Verhandlungstisch.

Sein legal training war angeleitet von erfahrenen US-amerikanischen Prozessanwälten, zu denen er noch heute guten Kontakt hat.

In einer strafrechtlichen Anwaltsboutique im New Yorker Empire-State Building sammelte er anschließend erste Strafverteidigererfahrungen, in dem er seinem Supervisor Paul D. Petrus Attorney at Law, Esq. vor- und nachbereitend bei Terminen in der Gefangenensammelstelle (central bookings NY NY) beim Haftrichter, in der Hauptverhandlung, in der (Jugend)Haftanstalt und bei der Bewährungskommission hospitierte.

Eindrücke in die US-Amerikanische Arbeitswelt prägten ein Leben lang und bestimmen noch heute seine Arbeitsthese bei Mandatsannahme und den Umfang bei der Bearbeitung. Seine dort gewonnenen Rechtsvergleiche USA-BRD teilt er noch heute bei seinen Studentinnen und Studenten während seiner wissenschaftlichen Tätigkeit am Fachbereich 5 (Strafprozessrecht) der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin, wo er zu Vorlesungszeiten freitags morgens als Dozent fungiert.

Rechtsanwaltskanzlei-Lehnert

Nach seiner Auslandspraxis begann Rechtsanwalt Lehnert die 2-jährige Referendarausbildung in Berlin, dessen Schwerpunkte er auf die Gebiete des Straf- und Wirtschaftsrechts ausrichtete und er sich auch folgerichtig in den Fächern Strafrecht, Strafvollzug und Kriminologie in der zweiten juristischen Staatsprüfung prüfen ließ.

Vorher trat er einige Zeit für die Staatsanwaltschaft Berlin vor Gericht auf und übernahm den Sitzungsdienst beim Strafrichter. Bei der Staatsanwaltschaft Berlin war er für eine allgemeine Strafrechtsabteilung zuständig. Strafverteidiger Daniel Lehnert konnte in seiner Zeit bei der Staatsanwaltschaft wertvolle Kontakte innerhalb der Berliner Justiz knüpfen, die noch heute anhalten.

In der Justizvollzugsanstalt Tegel bearbeitete Rechtsanwalt Lehnert die Verwaltungs- und Widerspruchsentscheidungen sowie Ergebnisse von Vollzugsplankonferenzen (zu Fragen der Halbstrafentlassung, Zwei-Drittelentlassung und Lockerungen wie dem offenen Vollzug der Inhaftierten).

Seine Rechtsanwaltsstation absolvierte er im Recht- und Steuerbüro Gasenzer & Kollegen in Berlin Wilmersdorf, wo er erste (Strafrechts-)Steuermandate und private Baurechtsmandate bearbeitete. Ab 2010 arbeitete er fortan als freier Mitarbeiter in der Wilmersdorfer Wirtschaftskanzlei Gasenzer & Kollegen mit.

Seit 2011 ist er als Rechtsanwalt zugelassen und hat 2013 den theoretischen Teil des Fachanwaltslehrgangs absolviert und 2016 seine umfangreiche Fallliste für den Titel des Fachanwalts im Strafrecht bei der Rechtsanwaltskammer eingereicht.

Seit einigen Jahren unterrichtet RA D. Lehnert am Fachbereich 5 (Strafprozessrecht) Kommissar-Anwärter der Berliner Landespolizei (gehobener Polizeivollzugsdienst) sowie Ius-Studenten am Fachbereich 3 (Strafrecht) und nimmt auch deren Schlussprüfung ab.

Seine Studenten regt er mit realen Fallbeispielen vom staatlichen Spannungsgefälle: Freiheit und Sicherheit zu kritischen Diskussionen an und ergänzt dabei um kriminalpolitischen Ansätze der Innen- und internationalen Sicherheitspolitik mit liberalen Entscheidungen des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte (EGMR), des Internationalen Strafgerichtshofes/ International criminal court (ICC), des Bundesverfassungsgerichts (BVerfG) und des Bundesgerichtshof (BGH).

Nicht nur der wissenschaftlichen Reiz eines Lehrauftrages und die Sichtbarkeit an einer staatlichen Hochschule war für RA Lehnert Grund, den juristischen Nachwuchs zu fördern. Er arbeitet schon immer gern mit jungen Menschen zusammen, was auch schon Anlass für ihn war, neben dem Studium eine Skateboard-Schule mit einem öffentlichen Träger des Staates zu gründen und seine Fähigkeiten als Vize-Deutscher Meister (1994, Disziplin: Miniramp) und Hessenmeister (1994, Disziplin: Street) im Skateboarding weiter zu geben.

Rechtsanwalt_Daniel-Lehnert

Als Kunstkenner und Freund von Theater und Komödie fand RA Lehnert schnell großes Gefallen am emsigen Kulturbetrieb des Kurfürstendamms und konnten Kontakte zu hier ansässigen Anwaltskollegen aller möglichen Rechtsgebiete geknüpft werden.

Es verwundert daher nicht, dass die Charlottenburger Fasanenstraße 73 Sitz der Anwaltskanzlei Lehnert ist.

Dort ist er in Bürogemeinschaft und im regen Austausch mit seinen Kollegen der Kanzlei Gehring Uhmann Dr. Rapp, deren Rechtsgebiete das Subventionsrecht, das Recht der Wiedervereinigung, das Immobilienrecht und das Wirtschaftsrecht sind.

RA Lehnert spricht Englisch (verhandlungssicher), spanisch und französisch.

This post is also available in: Englisch